Erholung, Feinstaub, Zeichnen

 

Ich kann es kaum glauben aber ich schreibe wieder einen Blogeintrag und es ist noch kein Jahr wieder rum. Vielleicht gewöhne ich mich ja doch daran hier zu schreiben …

Zeichnenstatus

Allerdings habe ich noch keine Zeichnung fertig, so wie ich es mir vorgenommen habe. Das liegt allerdings nicht daran, dass ich nicht gezeichnet habe. Ich bin fast täglich am Zeichnen, auch wenn es manchmal nur wenige Minuten sind … wenige Minuten die mir aber am Tage sehr wichtig sind.

Und es geht Schritt für Schritt voran.

Momentan bin ich in einer Phase wo ich die Skizzen sehr genau ausarbeite. Das dauert entsprechend. Dafür bin ich danach mit den Outlines relativ fix und ich habe danach immer das Gefühl etwas vergessen zu haben. Da ich aber vom Hintergrund des ersten Bildes etwas erschöpft war habe ich mich gleichzeitig dem Konzept eines 2. Bildes zugewand. Was natürlich beide Arbeiten hinauszögert. Das 2. Bild soll für den Twitchstream von reykars_challenge sein. Wenn sie dort evt. wieder Deponia spielt. 

 Einen Zwischenstand wollte ich allerdings hier jetzt nicht posten. Irgendwie fühlt sich das nicht richtig gut für mich an. Aber bleibt gespannt!

allgemeine Befindlichkeit

Im Großen und Ganzen geht es mir gut. Die alltäglichen Wellenbewegungen des Lebens lassen lassen mich halt mal auf der Welle reiten und mal tauchen sie mich ins Wasser des Wellentals.

Was mir aber sehr gut getan hat war eine Woche Auszeit im Schwarzwald. Ich war in der Nähe von Hinterzarten und habe an Gesundheitsseminaren teilgenommmen. Diese beinhalteten auch körperliche Betätigungen, was mich auch schon zum nächsten Thema bringt.

Sportliche Fortschritte

Ich bleibe dran an meinem Training und bin guter Dinge im Frühjahr einen Halbmarathon laufen zu können. Durch den Aufenthalt im Schwarzwald habe ich mich auch für Nordic Walking begeistern können und nutze dies nun für meine Regenerationstage. 

35C3

Ich habe es endlich mal geschafft Karten für den Chaos Communication Congress (Wiki, events.ccc.de ) zu ergattern. Und nun habe ich mir schon Vorträge angestrichen und eine kleine Liste an Themen gemacht wonach ich den Congress mal absuchen möchte. Ich bin sehr gespannt auf den Congress und freue mich sehr darauf. Wahrscheinlich werde ich hier von meinen Eindrücken berichten.

Feinstaubsensor

Vor einiger Zeit bin ich auf das Luftdaten-Projekt ( oder auch Feinstaub-Projekt ) gestoßen. Dieses Projekt hat einen Bausatz für einen Jedermannfeinstaubsensor entwickelt um so viele Messstellen wie möglich aufzubauen. Wie ich gehört habe soll es ja pro Stadt nur einen offiziellen Sensor geben. Da das nicht wirklich repräsentativ ist wurde das Feinstaub-Projekt ins Leben gerufen um eine Community aufzubauen, welche selbst die Luftqualität überprüft. Für 30,- bis ~75,- Euro kann man seinen eigenen Sensor haben der Feinstaub PM2,5, PM10, Temperatur und Luftfeuchtigkeit misst. Der Preis hängt davon ab wo man die Einzellteile bestellt und ob man selbst das Ganze zusammen baut oder es fertig kauft. Eine Einkaufsliste ist unter der Projektseite verfügbar.

Mein Sensor hat die ID 1354409. Allerdings habe ich momentan etwas Probleme mit dem Sensor. So das er nicht durchläuft und oft neugestartet werden muss.

So das war es für dieses Jahr. Wenn alles gut läuft gibt es hier im Januar wieder einen Blogpost. Geplant sind meine Anime- und Manga-Highlights vom Herbst 2018. Aber schauen wir mal!

 

Ich wünsche euch frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Euer Ebby!